Ausruhen…

„Jesus antwortete ihm: Die Füchse haben ihre Höhlen und die Vögel ihre Nester; der Menschensohn aber hat keinen Ort, wo er sein Haupt hinlegen kann.“ (Lk 9,58)


Wie gern möchten wir uns immer wieder anlehnen, ausruhen und uns von der Last des Alltags befreien. „Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.“ (John Steinbeck (1902-68), amerik. Schriftsteller) – Wir lernen, dass Zeit Geld ist, und dass man keine Minute untätig verstreichen lassen soll. Was aber, wenn man einfach nicht mehr mag? Das Ausruhen ist ein Stück Lebenskultur, das nicht nur den Körper zur Ruhe kommen lässt, sondern auch unserer Seele die Möglichkeit gibt, mal einfach „baumeln“ zu können. Es ist auch eine Möglichkeit sich die Zeit zu schenken zurückzublicken.

Nimm dir Zeit und höre die Stimme der Welt, die Stimme deines Lebens.

A TOI LE PASSANT
CONTEMPLE ET ECOUTE
LE CHANT DU MONDE ……
LE CHANT DE TA VIE.

R. PILLOUD NOEL 1999

 

Lassen wir uns vom Gesang unseres Lebens, dem Heiligen Geist, leiten und gönnen wir uns die Möglichkeit des Ausruhens.